Auslandsabhebung

Gebührenfreie Auslandsabhebungen sind mit der richtigen Kreditkarte kein Problem. Wir stellen 4 Girokonten ohne Kontoführungsgebühr vor, mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Dank kostenfreier Kontoführung sind die Konten als Erst- und Zweitkonto geeignet.

Kontovergleich 09/2016 – Kostenlos Geld abheben im Ausland

Die Zeiten sind vorbei, zu denen man vor Antritt der Reise größere Mengen Bargeld in die jeweilige Landeswährung umtauschen musste, und dann unerfreulich viel Bargeld mit sich führte. Wer jedoch mit der falschen Kreditkarte unterwegs ist, erlebt bei der Rückkehr häufig ein unangenehmes Erwachen. Kostenlose Auslandsabhebungen sind noch immer eine Ausnahme, die obenstehenden Konten bieten dies.

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

comdirect

comdirect

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 100 € Startguthaben
+ Einzahlungen bei der Commerzbank möglich
Jetzt eröffnen!
number26

number26

0€

MasterCard

MasterCard gratis

+ weltweit kostenlos mit der MasterCard zahlenJetzt eröffnen!
Consorsbank

Consorsbank

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 50 € Startguthaben
+ Bis zu 100 € jährliche Prämie
Jetzt eröffnen!
DKB

DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ PrämienclubJetzt eröffnen!
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. Comdirect (Visa) und numbers26 (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsche Banken für weltweiten Einsatz

Unser Girokontenvergleich, zeigt, dass es durchaus möglich ist, bei Auslandsabhebungen weltweit kostenlos Geld abheben zu können. Dabei handelt es sich nicht um exotische Kreditkartenanbieter, sondern kostenlose Girokonten deutscher Direktbanken sind der Weg. Kostenlose Kontopakete, frei von Kontoführungspauschalen und Jahresgebühren für die zur Verfügung gestellten Kreditkarten haben noch einen weiteren Pluspunkt. Mit den ausgegebenen Kreditkarten können die Inhaber weltweit an allen Geldautomaten kostenlos Barverfügungen vornehmen. Weltweit heißt nicht nur New York oder Sydney sondern auch beim heimischen Einkaufsbummel. Die Suche nach einem Geldautomaten der eigenen Bankengruppe zur Vermeidung der Gebühren für Verfügungen an Fremdautomaten entfällt zum Beispiel bei der DKB. Diese Kreditkarten ermöglichen eine maximale Ungebundenheit, sofern ein Bedarf an Bargeld besteht. Die Anbieter im Internet zeigen, dass Kontoführung auch ohne unnötige Gebühren funktioniert, und ein Girokonto auch kostenlos angeboten werden kann. Dass man bei Auslandsabhebungen weltweit kostenlos Geld abheben kann, ist nur ein weiterer Pluspunkt.

Gebühren für Geld abheben im Ausland

Auf Grund horrender Gebühren einiger Banken oder der Kreditkartenemittenten kann die Reisekasse durch Barverfügungen im Ausland unnötig belastet werden und die Entspannung der schönsten Wochen des Jahres weicht schnell schlichter Verärgerung. Wer diese unschöne Überraschung vermeiden möchte, hat zwei Möglichkeiten. Entweder er informiert sich vor dem Auslandstrip bei seiner Bank, welche Kosten für Barverfügungen im Ausland auf ihn zukommen, oder er nutzt unsere Vergleichstabelle. Kostenlose Auslandsabhebungen, in deren Rahmen man weltweit kostenlos Geld abheben kann, sind durchaus ein Alternative zu überhöhten Gebühren.

Geld abheben im AuslandDas Geld abheben im Ausland kann teuer werden, vor allem ausserhalb der Euro-Zone.

Im Urlaub und auf Reisen empfiehlt es sich eine Kreditkarte dabei zu haben, denn ec-Karten, maestro-Karten und V-Pay sind international nicht überall akzeptiert. Auf der sicheren Seite ist, wer eine Mastercard oder eine Visa-Karte besitzt, denn diese bieten weltweite Akzeptanz, allerdings variieren die Gebühren zum Teil stark.

Unsere Übersicht für kostenlose Auslandsabhebungen vergleicht 4 Konten mit denen man im Ausland kostenlos Geld abheben kann. Da keine Kontoführungsgebühren anfallen eignen sich die Konten auch als Zweitkonto. Zum Teil wird sogar eine Verzinszung geboten.

Bezahlen im Ausland

Während für das Bezahlen mit Kreditkarten, oder wo akzeptiert auch mit ec-Karten, in Ländern mit Euro-Währung in den meisten Fällen keine oder nur geringe Gebühren anfallen, kann der Einsatz von Karten zur Zahlung in Ländern mit Fremdwährung teuer werden. Es gilt, sich vorab bei der Hausbank zu erkundigen oder alternativ eines Kreditkarte zum kostenlosen Bargeld abheben zu benutzen und bar zu zahlen. Damit ist man stets auf der sicheren Seite.

Kreditkarte ist besonders geeignet für Abhebungen im Ausland

Das sicherste Zahlungsmittel auf Reisen bleibt die Kreditkarte. Eine hohe Akzeptanz, selbst in entlegenen Regionen, sorgt dafür, dass man sich stets mit Bargeld in Landeswährung versorgen kann. Geld abheben im Ausland funktioniert genauso einfach, wie in Deutschland, kann jedoch mit höheren Gebühren verbunden sein. Daher lohnt es sich in die Preisübersicht der eigenen Bank zu sehen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Bei einem längeren Aufenthalt empfiehlt es sich zudem eine zweite Karte dabei zu haben, um bei Verlust oder Sperrung der Hauptkarte eine Alternative verfügbar zu halten. Nach Möglichkeit sollte die zweite Kreditkarte von einer anderen Bank ausgestellt sein als die Erstkarte.

Foto: © meryll – Fotolia.com