Kostenlos Geld abheben in Südafrika

SüdafrikaUnabhängig davon, ob man auf Safari ist, in Kapstadt den Tafelberg bewundern will oder einen Badeurlaub verbringt, irgendwann muss man Geld abheben in Südafrika. In unserem Kontovergleich stellen wir drei Konten vor, mit denen gebührenfreie Auslandsabhebungen auch in Kapstadt, Johannesburg etc. möglich sind.

Die Bezahlung mit Kreditkarten und teilweise auch mit der EC-Karte ist in Geschäften, Restaurants und Lodges durchaus möglich, aber gerade kleinere Beträge wird man lieber direkt bar in der Landeswährung Rand bezahlen. Geld abheben in Südafrika ist an allen Geldausgabeautomaten ohne weiteres mit der EC-Karte und den Kreditkarten möglich. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass in der Regel bei jeder Barverfügung Gebühren in Rechnung gestellt werden. Zum einen sind dies die Kosten für die Abhebung selbst, zum anderen die Kosten für die Umrechnung von südafrikanischen Rand in Euro, wenn das Konto belastet wird. Wer das zusammenrechnet, wünscht sich eine Kreditkarte, mit der er in Südafrika auch kostenlos Geld abheben könnte.

Geld abheben ohne Gebühren in Südafrika

Die Konten in unserem Kontovergleich bieten neben kostenfreien Auslandsabhebungen auch eine kostenlose Kontoführung.

Cortal Consors
Unser Tipp!

DKB Cash

DAB

Wüstenrot Bank

Deutsche BankCortal Consors GirokontoDAB Bank Girokontowüstenrot
Monatliche Gebühren

0 €

0 €

0 €

0 €

Gratis Geld abheben weltweitJaJaJa
24x / Jahr
Gratis mit der Kreditkarte zahlen weltweitJaNeinNeinNein
Startguthaben

50,00 €

Nein

90,00 €

Nein
Mindestalter

ab 18 Jahre

ab 18 Jahre

ab 18 Jahre

ab 7 Jahre

Kreditkarte

VISA gratis

VISA gratis

MasterCard gratis

VISA gratis

Besonderheiten+ Bis zu 100 € jährliche Prämie+ Prämienclub+ Hohes Startguthaben+ Gratis Prepaid-Kreditkarte
+ Auch für Jugendliche
Zur BankZur BankZur BankZur Bank
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. Cortal Consors (Visa) und DAB bank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Die richtige Kreditkarte bringt Vorteile. Der Wunsch nach weltweiter kostenloser Barverfügung an Geldautomaten muss kein Wunsch bleiben. Ein Blick in einen Kontenvergleich zeigt, dass es durchaus Banken gibt, die ihren Kunden diesen Service bieten. Grundlage ist ein kostenloses Girokonto, das auch eine gebührenfreie Kreditkarte enthält. Diese Kreditkarte ermöglicht es ihrem Besitzer, sich weltweit gebührenfrei an Geldautomaten in der jeweiligen Landeswährung mit Bargeld einzudecken. Kostenlos Geld abheben in Südafrika ist also durchaus möglich.

Deutsches Konto bei Wohnsitz in Südafrika

Ob Kapstadt, Johannesburg oder anderswo, auch mit Wohnsitz in Südafrika kann ein deutsches Girokonto bei der DKB eröffnet werden. Die DKB bietet Ihr Konto auch für Deutsche, Österreicher und Schweizer im Ausland an. Damit können Sie in Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben und profitieren von einer attraktiven Verzinsung.
Weitere Informationen: Deutsches Konto mit Auslandswohnsitz

Rechnet man einmal zusammen, welche Gebühren die Banken und Sparkassen vor Ort für die Kontoführung und die Jahresgebühr für die Kreditkarte erheben, fragt man sich als Bankkunde, womit dies gerechtfertigt ist, wenn andere Institute dies Kosten nicht erheben. Die logische Konsequenz ist doch eigentlich, die Bankverbindung zu wechseln, und so teilweise weit über einhundert Euro im Jahr an überflüssigen Ausgaben zu sparen.

Währung in Südafrika

In Südafrika gilt der Rand als offizielle Währung. Er wird in 100 Cent unterteilt. International wird der Rand mit ZAR abgekürzt. Banknoten sind zu 10, 20, 50, 100 und 200 Rand erhältlich, Münzen werden in Werten zu 1, 2 und 5 Rand sowie zu 5, 10, 20 und 50 Cent ausgegeben. Es erfolgt eine Aufrundung auf 5 Cent, wenn der Preis darunter liegt.

Geldwechseln in Südafrika

Es empfiehlt sich, den Geldtausch in Südafrika durchzuführen, da hier der Kurs besser ist. Reisende können Fremdwährungen, aber auch zuhause eingewechselte Rand, in unbeschränkter Höhe einführen. Bei der Ausführung gilt eine Beschränkung von 5.000 Rand pro Person. Alles, was darüber hinausgeht, muss von der Zentralbank Südafrika genehmigt werden. Der Eintausch von Fremdwährung ist in erster Linie in Banken möglich, einige, wenige Geschäfte und Restaurants akzeptieren auch ausländische Währung. Zum Wechseln von Bargeld ist die Legimitation durch den Personal- oder Reisepass erforderlich. Reiseschecks werden ebenfalls zum Umtausch von Geld akzeptiert. In Südafrika ist die Kreditkarte ein gängiges Zahlungsmittel und zum Abheben von Geld in der Landeswährung sehr gut geeignet. Auch die EC-Karte mit dem Maestro-Logo bietet sich dazu an.

Überweisung von Deutschland nach Südafrika

Geld von Deutschland nach Südafrika zu überweisen, ist mit oder ohne Konto möglich. Die schnelle Option, bei der auch kein Konto benötigt wird, ist der Geldtransfer per Western Union. Hier fallen für die Überweisung Gebühren an. Ebenfalls kostenpflichtig ist eine Überweisung von der Hausbank, z.B. Sparkasse oder Deutsche Bank. Die Überweisungsdauer zeigt sich bedeutend länger, als mit einem Anbieter von Geldtransferdienstleistungen, bei den Gebühren lohnt sich ein Vergleich.

Bezahlen mit Karte

In Südafrika ist das Bezahlen mit gängigen Kreditkarten wie Visa, American Express, Mastercard oder Diners Club in Banken, Hotels, zahlreichen Geschäften und Restaurants weit verbreitet. Zu beachten sind die Gebühren und Zinsen, die bei Kreditkartennutzung anfallen können. Wichtig ist jedoch, dass Benzin und Diesel ausschließlich mit Bargeld bezahlt werden können.

Mit den oben vorgestellten Konten kostenlos Geld abheben in Südafrika. Kapstadt, Johannisburg, Durban, Boksburg, Pretoria, Port Elisabeth, Soweto, Pietermaritzburg, Benoni, Bloemfontein, Tembisa, Welkom oder Krugersdorp.

Teile uns mit Deinen Freunden!