Kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinküste

Geld abheben an der ElfenbeinküsteDen faszinierenden Urlaub im westafrikanischen Staat unbeschwert erleben – Kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinküste ist dazu der erste wichtige Schritt. Die Côte d’Ivoire, wie die Elfenbeinküste international bezeichnet wird, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Geheimtipp für Abenteuer- und Strandurlaub mit großem Entdeckerpotential.
Direkt am Atlantik gelegen eröffnet die Elfenbeinküste Badevergnügen an schneeweißen Stränden, Naturfreunde erkunden den tropischen Regenwald und die zahlreichen Nationalparks mit wilden Tieren.

Zu den Reisevorbereitungen gehört auch die Ausstattung der Reisekasse. Doch bevor es daran geht, müssen erst die relevanten Infos zu Währung, Geld umtauschen, Bargeld abheben, den Einsatzmöglichkeiten von ec Karte und Kreditkarte vorliegen. In diesem Beitrag sind alle wissenswertes Punkte zusammengestellt.

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsches Konto bei Wohnsitz den Philippinen

Auch wenn Sie Ihren Wohnsitz auf den Philippinen haben ist ein deutsches Girokonto kein Problem. Die DKB bietet ihr Konto zu den gleichen Bedingungen auch jenen an, die auf den Philippinen leben. Damit können Sie, bei kostenloser Kontoführung, auch im Ausland kostenlos Bargeld von ihrem deutschen Konto abheben. Selbstverständlich zahlen Sie auch bei Heimatbesuchen in Deutschland am Bankautomaten keinen Cent.
Weitere Informationen

CFA-Franc BCEAO abheben in Yamoussourko, Abidjan, San Pedro, Sassandra

Wer sich mit Bargeld in der Landeswährung bedarfsgerecht versorgen will, der findet vor allem in den großen Städten wie Yamoussoukro, Abidjan und San Pedro Geldautomaten, an denen mit der Kreditkarte von Visa und Mastercard Bargeldverfügungen möglich sind. Visa Kreditkarten sind in der Akzeptanz verbreitet. Über den Einsatz von ec Karten mit Maestro- und Cirrus-Symbol liegen keine relevanten Informationen vor. Kreditkarten zeigen sich definitiv als die gebräuchlichste Kartenvariante.

Auslandseinsatzentgelt und Fremdwährungsgebühren gehören zu den Kostenposten, die der Einsatz von Kreditkarten am Geldautomaten im westafrikanischen Land verursachen kann. Diese Gebühren fallen bei jeder Verfügung an und können schnell ein staatliches Sümmchen im dreistelligen Bereich erreichen. Die heimische deutsche Bank sowie die Sparkassen als Kreditkartenherausgeber können genaue Auskünfte zu den Kosten erteilen.

Aber es geht auch anders, wenn Reisende sich schon vorab mit einem Kreditkartenvergleich beschäftigen. Kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinbeinküste oder im außereuropäischen Ausland lässt sich mit einer Kreditkarte aus der Vergleichstabelle realisieren. Mitunter kann es sich sogar lohnen, eine zweite Kreditkarte speziell für internationale Reisen anzuschaffen, mit denen sich Kosten und Gebühren deutlich in Grenzen halten oder gegen Null tendieren.

Hinweis für die Sicherheit: Leider zählt die Elfenbeinküste zu den Regionen, in denen Kreditkartenbetrug vorkommen kann. Daher sollten Reisende aufmerksam sein, wenn sie am Geldautomaten Bargeld abheben. Hier gelten insbesondere die generellen Vorsichtsmaßnahmen bei Eingabe der PIN und ein wachsames Auge auf die Kreditkarte.

Das kartenausgebende Institut sollte über den Aufenthalt an der Elfenbeinküste im Zusammenhang mit der Kreditkartennutzung informiert werden, um eine Kartensperrung aus Sicherheitsgründen zu vermeiden. Dies geschieht gerade in Ländern mit höherem Missbrauchspotential durchaus automatisch.

Vom Massentourismus ist die Elfenbeinküste noch verschont. Die facettenreichen Landschaften sowie unterschiedliche Klimazonen bieten Urlaubsregionen unterschiedlichster Art – von strandgesäumten Küstenstädten über den tropischen Regenwald bis hin ins bergige Hochland. 40 größere Städte zählt die Elfenbeinküste, die beliebten Urlaubsziele werden nachfolgend vorgestellt.

Yamoussourko ist seit 1983 die Hauptstadt der Elfenbeinküste, in der das Wahrzeichen, die Basilika Notre-Dame de la Paix, baulich an den Petersdom erinnert. Die ehemalige Hauptstadt Abidjan, auch als Paris Afrikas bezeichnet, zeigt als größte Stadt des Landes eine hohe Einwohnerdichte und ist das wirtschaftliche Zentrum der Elfenbeinküste. Moderne Hochhausbauten wechseln sich in der Millionenmetropole mit traditioneller Architektur ab. Die zweitgrößte Stadt der Elfenbeinküste trägt den Namen Bouaké und befindet sich in der Landesmitte. Hier feiern Einheimische und Touristen den bunten afrikanischen Karneval im März. Kakao, Kaffee und Holz kommen aus Daloa, auch der Handel mit Reis, Bananen und Baumwolle blüht in der reizenden Stadt im Westen. Tüchtig gefeiert wird ebenso in der Stadt Man, die aufgrund ihrer hügeligen Landschaft als Stadt der 18 Berge bezeichnet wird. Jedes Jahr im Februar finden hier aufregende Maskenfeste statt.

Strandvergnügen wird an der Elfenbeinküste großgeschrieben. Die Hafenstadt San-Pedro im Südwesten, direkt am Golf von Guinea, ist zudem ein Ausgangspunkt für Besuche im Tai Nationalpark. Sassandra verwöhnt mit Palmenhainen und goldgeben Traumstränden. Kolonialer Charme und Koloninalgeschichte sind in der Hafenstadt Grand-Bassam allgegenwärtig. Am Atlantischen Ozean liegt der beliebte Badeort Assinie-Mafia mit schneeweißen Stränden und exklusivem Flair.

Imposante Nationalparks und Naturschauplätze warten an der Elfenbeinküste auf ihre Entdeckung. 3.000 Hektar geschützter Urwald und Regenwald mit einer üppigen und selten Flora und Fauna bietet der älteste Nationalpark Banco in der Gemeinde Attécoubé im Nordwesten von Abidjan. Im Südwesten findet sich der Tai Nationalpark als UNESCO-Welterbe, indem neben afrikanischen Büffeln, Schimpansen, Meerkatzen auch die seltenen Wald- und Rundohrelefanten heimisch sind. Der Nationalpark Comoé, ebenfalls UNESCO-Weltnaturerbe im Nordwesten ist bekannt für seinen abwechslungsreichen Tierbestand mit Leoparden, Löwen, Pferdeantilopen und verschiedenen Affenarten. Ein weiteres Highlight an der Elfenbeinküste und Touristenmagnet zugleich präsentiert sich mit den imposanten Wasserfällen La Cascade nahe der Stadt Man.

Geld wechseln an der Elfenbeinküste oder in Deutschland?

Die Entscheidung, ob der Geldwechsel von Euro in die Landeswährung in Deutschland oder an der Elfenbeinküste stattfindet, treffen Reisende nach ihren Prioritäten. Die Landeswährung, der CFA-Franc BCEAO, kann in unbeschränkter Höhe eingeführt werden, ebenso wie Fremdwährungen. Allerdings sind die Beträge im Voraus anzumelden.

Für die Ausfuhr finden sich in Bezug auf Landes- und Fremdwährung Obergrenzen. Landeswährung: 10.000 CFA-Francs, Fremdwährung: im Gegenwert von 300.000 CFA-Francs, darüber hinaus bis zu dem Betrag, der bei der Einfuhr angemeldet wurde. Eingetauschtes Geld wird abgezogen. Die Umtauschquittungen sind unbedingt aufzuheben, da sie auch für einen Rücktausch benötigt werden.

Um sich den Aufwand mit der Deklaration und die strikte Beachtung von Obergrenzen für die Ausfuhr zu sparen, empfiehlt sich das Geld umtauschen direkt vor Ort an der Elfenbeinküste. Der Wechsel von Bargeld ist zudem kostenfrei am Flughafen, in den Banken und in Hotels möglich. Gewechselt werden Euro und US-Dollar.

Reiseschecks, die auf US-Dollar oder Euro lauten, können vornehmlich bei Banken in größeren Städten gegen eine Servicegebühr in die Landeswährung eingetauscht werden. Oftmals ist hier der Kaufbeleg für die Schecks vorzulegen.

Hinweis: Der Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt ist unbedingt zu vermeiden, denn hier lauern nicht nur Betrugsfallen, auch sind solche Transaktionen verboten.

Bargeld mit der Kreditkarte am Bankschalter abzuheben ist eine Option, die jedoch mit hohen Gebühren verbunden sein kann. An den Geldautomaten bietet sich kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinküste mit der richtigen Kreditkarte an. So erhält der Reisende die Landeswährung unproblematisch und ohne Kosten.

Banken an der Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste weist zahlreiche Banken auf, darunter: Bridge Bank Group, Banque Atlantique, Bank of Africa, Orabank, Banque de l´Habitat, Société Iviorienne de Banque, Ecobank, Versus Banque. Als deutsche Bank hat die Commerzbank AG im Februar 2015 eine Repräsentanz in der Stadt Abidjan eröffnet. Des Weiteren unterhält die internationale Standard Chartered Bank eine Vertretung an der Elfenbeinküste.

Die Banken, die sich überwiegend in den großen Städten des Landes befinden, haben montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 15.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Vereinzelt sind die Banköffnungszeiten auch auf den Samstag, von 8.00 bis 12.00 Uhr ausgedehnt, was gerade für das Geld umtauschen von Bedeutung ist.

Währung an der Elfenbeinküste

Als offizielles Zahlungsmittel an der Elfenbeinküste gilt der CFA-Franc BCEAO, der zugleich die Währung für alle Länder der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion ist. Dazu zählen neben der Elfenbeinküste auch Benin, Burkina, Faso, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo. Der Zusatz BCEAO steht für die Westafrikanische Zentralbank, die den CFA-Franc ausgibt. Der internationale ISO-Code für die Währung lautet XOF. Der CFA-Franc BCEAO ist bezüglich des Wechselkurses fest an den Euro gebunden. Ein Euro entspricht dabei ca. 656 CFA-Francs.

Ein CFA-Franc BCEAO kann in 100 Centimes unterteilt werden. Die Ausgabe von Banknoten erfolgt in Stückelungen zu 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 CFA-Francs. Die Münzwerte sind: 1, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 250, 500 CFA-Francs.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte an der Elfenbeinküste

Die ec Karte bleibt als bargeldloses Zahlungsmittel außen vor. Kreditkartenzahlung bürgert sich langsam aber sicher ein, ist jedoch noch nicht allzu sehr an der Elfenbeinküste verbreitet. In großen Hotels werden Visa und Mastercard Kreditkarten mehr und mehr angenommen, eine Garantie für die Akzeptanz kann aber an dieser Stelle nicht gegeben werden. Besser ist es, vorher beim Reiseveranstalter noch einmal nachzuhören.

Für den Einsatz der Kreditkarte als Zahlungsmittel berechnen Banken und Sparkassen nicht selten das Auslandseinsatzentgelt, das bis zu 4% der zu zahlenden Summe betragen kann und für jeden Vorgang erneut anfällt. Wer auf diese Kosten verzichten möchte, sollte einen Kreditkartenvergleich durchführen, der sich mit unserer Vergleichstabelle anbietet. Verschiedene Institute haben eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt im Angebot, mit der Kunden auch kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinküste. Das ist ohnehin die bessere Alternative zur Kreditkartenzahlung, denn an der Elfenbeinküste ist Kreditkartenbetrug ein Thema. Abrechnungen sollten zeitnah und genau kontrolliert werden.

Reiseschecks, ausgestellt auf Euro oder US-Dollar, können vereinzelt in Hotels, größeren Geschäften und Restaurants als bargeldloses Zahlungsmittel genutzt werden, wobei auch hier Gebühren in Rechnung gestellt werden.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug an der Elfenbeinküste

An der Elfenbeinküste finden Reisende in den größeren Urlaubsregionen und Städten wie Yamoussourko, Abidjan, Bouaké, Daloa, Man, San-Pedro, Sassandra, Grand-Bassam, Assinie-Mafia Geldautomaten für flexible Bargeldverfügen. Kostenlos Geld abheben an der Elfenbeinküste ist mit der richtigen Kreditkarte ein Leichtes.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...