Geld abheben in TansaniaTansania gilt als afrikanisches Reiseziel mit Superlativen, das Urlaub nach jedem Geschmack bietet. Um sich voll und ganz auf die reizvollen Landschaften und Gebiete konzentrieren zu können, sollte kostenlos Geld abheben in Tansania auf dem Programm stehen. Bargeld ist allerorts gefragt und kann an den Geldautomaten bezogen werden.

Entdecken Sie das Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit dem weltberühmten Kilimanjaro, der einzigartigen Serengeti, den Traumstränden am Indischen Ozean und dem Sansibar-Archipel, dessen Flair Sie langanhaltend verzaubern wird.

Hier finden sich Informationen zu Währung, Geldwechsel, Banken, Bargeld abheben mit ec Karte und Kreditkarte sowie über Bezahlmöglichkeiten mit den entsprechenden Karten.

Tansania-Schilling abheben in Dar es Salam, Dodoma, Sansibar, Arusha

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsches Konto bei Wohnsitz in Tansania

Auch wenn Sie Ihren Wohnsitz in Tansania haben ist ein deutsches Girokonto kein Problem. Die DKB bietet ihr Konto zu den gleichen Bedingungen auch jenen an, die in Tansania leben. Damit können Sie, bei kostenloser Kontoführung, auch im Ausland kostenlos Bargeld von ihrem deutschen Konto abheben. Selbstverständlich zahlen Sie auch bei Heimatbesuchen in Deutschland am Bankautomaten keinen Cent.
Weitere Informationen

Die Landeswährung ist der Tansania-Schilling. Reisende können die Landeswährung bedarfsgerecht an den Geldautomaten, die sich in den größeren Städten und touristischen Regionen wie Dar es Salam, Dodoma, Sansibar, Arusha finden, abheben.

Die ec Karte kann nur bedingt zum Einsatz an den Geldautomaten kommen, in jedem Fall muss sie das Maestro- oder Cirrus-Logo aufweisen. Kreditkarten von Visa und Mastercard werden an weitaus mehr Geldautomaten angenommen. Grundsätzlich sollten sich Reisende auf Störungen und technische Probleme an Geldautomaten oder die Akzeptanz von nur einer Kreditkartengesellschaft auf Tansania einstellen. Um diesen Unwägbarkeiten vorzubeugen, empfiehlt sich einerseits die Mitnahme einer Mastercard und einer Visa Kreditkarte, andererseits macht es Sinn, etwas mehr Bargeld abzuheben. Wie aus verschiedenen Reiseberichten bekannt ist, akzeptieren die Geldautomaten der Barclays Bank sowohl Visa als auch Mastercard Kreditkarten und ec Karten von Banken im Cash-Group-Verbund.

Bargeld abheben am Automaten mit ec Karte oder Kreditkarte ist im Ausland, so auch in Tansania, mit Gebühren verbunden. Das Auslandeinsatzentgelt, Fremdwährungsgebühren und Bargeldgebühren werden von den kartenausgebenden Instituten pro Vorgang berechnet. Die genaue Höhe der Kosten können Reisende über die heimische deutsche Bank oder die Sparkassen in Erfahrung bringen. Fakt ist, dass sich der Betrag, der allein für Gebühren entsteht, schnell summiert und eine stattliche Höhe aufweisen kann, insgesamt zwischen 10 und 20 Euro pro Abhebung. Hinzukommen Gebühren der Automaten-Betreiber, die in der Höhe ebenfalls unterschiedlich ausfallen.

Um die Gebühren der kartenausgebenden Banken und Sparkassen zu vermeiden, bieten sich Kreditkarten zum kostenlos Geld abheben auf Tansania und im weltweiten Ausland an. Unsere Vergleichstabelle listet Angebote für entsprechende Kreditkarten von Banken und Kreditinstituten auf, mit denen Sie in Zukunft auf Reisen deutlich sparen können.

Tansania bietet alles, was das Reise- und Entdeckerherz höher schlagen lässt: Traumstrände mit schneeweißem Sand, herrliche Seen, Hafenstädte an der Küste, heiße Steppenwüsten und wilde Tiere, Safari-Welten, Nationalparks, Bergmassive, beschauliche Ruhe und turbulentes Leben.

Städte und Orte auf dem Festland Tansanias sind nicht nur erstklassige Urlaubdestinationen für Strand- und Badefreunde, sie bringen den Gästen auch die Lebensart, die interessante Küche sowie Geschichte und Kultur des ostafrikanischen Inselstaates näher.

Die Wurzeln der Hauptstadt Dodoma gehen auf deutsche Kolonisten zurück, die helle und freundliche Universitätsstadt wird vom Weinanbau geprägt und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die ehemalige Hauptstadt Dar es Salam wird bis heute für viele noch als inoffizielle Hauptstadt angesehen. Hier hat die Regierung ihren Sitz, sie ist ein lebendiges buntes Touristenzentrum mit schönen Stränden und einem großem Angebot für Shopping, Freizeit, Kultur, Kulinarik und Nachtleben. Traumhaft weite und kilometerlange Sandstrände, verträumtes Fischerdorfflair und historische Bauwerke machen die Hafenstadt Tanga zu einem begehrten Urlaubsziel in Tansania. Zwischen Dar es Salam und Tanga liegt der Küstenort Pangani mit weißen Traumstränden, meterhohen Kokospalmen, urigen Basthütten und karibisch blauem Meer. Antike Ruinen, Strände mit Südseecharme und eine ruhige Atmosphäre lassen den Ferienort Bagamoyo zu einem echten Geheimtipp werden.

Am bekannten Victoriasee liegt die Hafenstadt Mwanza, in der bis in die 1970er Jahre noch Gold geschürft wurde. Die nordöstliche Stadt Arusha ist der Ausgangspunkt für Safaris zum Kilimanjaro und in viele weitere Regionen des Landes, hier leben noch echte Massai. Grüne Hügel und sanfte Bergkulissen bestimmen das Bild der Stadt Mbeya. Morogoro zeigt sich mit zahlreichen Tier- und Naturreservaten und bietet sich für ausgedehnte Safaris an.

Wer hoch hinaus will, der erklimmt die Gebirgszüge und nimmt an geführten Trekkingtouren oder Fußsafaris teil. Das berühmteste Ziel und UNESCO-Weltnaturerbe ist der höchste Berg Afrikas und Nationalpark Kilimanjaro im Norden Tansanias mit seinen vielfältigen Vegetationszonen, die auf verschiedenen Routen erkundet werden können. Mount Meru, die Usambara Berge, das Ngorongo Kraterhochland sind weitere Tipps für spannende Berg- und Wandertouren in Tansania.

Die Anzahl der Nationalparks, Schutz- und Naturgebiete präsentiert sich in Tansania groß. Um bei den Superlativen im Land zu bleiben: Der Serengeti Nationalpark im Nordwesten, auch die Serengeti, ist die Heimat der Big Five und einer Fülle an artenreichen Wildtieren. Eine Serengeti-Safari gehört zu den absoluten Highlights eines jeden Tansania-Aufenthalts. Nationalparks, die ebenfalls einen Besuch lohnen, sind z.B.: Lake-Manyara, Arusha, Tarangire, Gombe. Nicht zu vergessen, die einzigartigen Seeareale, von denen einige besondere Schutzgebiete für seltene Vogelarten darstellen. Der Victoria See, der Natronsee oder der Tanganjikasee stehen bei Reisenden hoch im Kurs.

Die Sansibar-Inselgruppe gehört zu Tansania und bietet gleich mehrere fantastische Ziele für Urlauber, die auch im Rahmen von Inselhopping erkundet werden können. Allen voran die größte Insel Unguia mit der Gewürzstadt Sansibar, auf der sich ein jeder Urlauber wie im orientalischen Markt-Traum vorkommt. Der Stadtteil Stone Town bildet den historischen Kern der Stadt Sansibar ab und wurde aufgrund seiner besonderen und alten Häuser aus Korallensandstein zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Stone Town ist ein belebtes Zentrum mit fantastischen Sehenswürdigkeiten wie dem Arabischen Fort, dem Sultanspalast sowie der Flaniermeile Forodhani Gardens, an der sich eine feine Garküche an die nächste reiht.

Die zweitgrößte Insel trägt den Namen Pemba und zeigt eine herrliche grüne und ursprüngliche Landschaft mit dichten Mangrovenwäldern, Millionen von Nelkenbäumen, tiefen Tälern und steilen Hängen. Die von Korallenriffen eingerahmte Insel Mafia zieht Taucher und Schnorchler an.

Geld wechseln in Tansania oder in Deutschland?

Geld umtauschen in die Landeswährung, den Tansania-Schilling, ist in Deutschland nicht möglich, da für die diese Währung ein Ein- und Ausfuhrverbot besteht. Für die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährung gilt keine Begrenzung, jedoch sind die entsprechenden Beträge bei der Einfuhr zu deklarieren. Diese können dann nach Abzug von Wechselbeträgen auch wieder ausgeführt werden.

Als Tauschwährung empfiehlt sich der US-Dollar, der auch als Zahlungsmittel in Tansania akzeptiert wird. Die Euro-Währung kann in Tansania nur in größeren Städten bei Banken und wenigen Hotels gegen die Landeswährung eingetauscht werden, weshalb die Mitnahme von Euro nicht unbedingt erforderlich ist. US-Dollar sollten in Banknoten mit kleinen Stückelungen mitgenommen werden, es werden nur noch Scheine akzeptiert, deren Ausgabedatum nach 2000 liegt.

Wechselmöglichkeiten finden sich mit Banken und autorisierten Wechselstuben. Die Öffnungszeiten der Wechselstuben sind länger als die der Banken gestaltet, in den Städten können Reisende dort auch oftmals am Sonntag Geld umtauschen. Es ist angeraten, die Wechselkurse von Banken und Wechselstuben zu vergleichen, um den besten Kurs zu erhalten. Wer Fremdwährung in Tansania-Schilling wechselt, sollte bedarfsgerechte Beträge wählen, um am Ende des Aufenthalts nicht zu viel von der Landeswährung übrig zu haben, denn diese darf nicht ausgeführt werden. Der Rücktausch ist nur mit Wechselquittungen möglich, kann aber mitunter schwierig sein.

Ob Reiseschecks (US-Dollar), die Reisekasse als Sicherheitsreserve auffüllen, bleibt dem Einzelnen überlassen. Die Einlösung ist nur in einigen Banken (insbesondere bei der National Bank of Commerce und deren Filialen) und ggf. in internationalen Hotels möglich. Auch fallen hierfür höhere Gebühren an.

Alternativ zum Geld umtauschen, kann die Landeswährung mit den gängigen Kreditkarten an den Geldautomaten auf Tansania abgehoben werden. Die Automaten der Barclays Bank nehmen auch EC-Karten von deutschen Banken im Cash Group Verbund an, was dann für deutsche Kunden keine Kosten für das Bargeld abheben verursacht. Kostenlos Geld abheben in Tansania, unabhängig vom Bankomaten-Betreiber, ist mit einer Kreditkarte aus der Vergleichsliste möglich.

Banken in Tansania

Tansania ist bankentechnisch gut aufgestellt. Es finden sich über 30 nationale Geschäftsbanken, darunter die großen Banken: Bank of Tanzania, Bank of Baroda, Barclays Bank of Tanzania, Commercial Bank of Africa, Citibank, Ecobank, Habib African Bank, National Bank of Commerce, Standard Chartered Bank. Ferner wird in Tansania in die lizenzierten Finanzinstitute unterschieden, zu denen beispielsweise die Tanzania Postal Bank und die Tanzania Women´s Bank Limited gehören.

Für deutsche Kunden, die mit ihrer ec Karte Bargeld abheben möchten, sind die Geldautomaten der renommierten Barclays Bank die erste Anlaufstelle. Dabei muss es sich um eine ec Karte von einer Bank im Cash-Group-Verbund handeln.

In Tansania sind die Banken meist nur vormittags geöffnet: Mo-Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr und an Samstagen von 8.30 bis 13.00 Uhr. Wenige Banken in großen Stadtzentren erweitern die Öffnungszeiten bis in die Nachmittagsstunden.

Währung Tansania

Der Tansania-Schilling, abgekürzt TSh (international TZS), bildet die offizielle Währung in Tansania ab. Der Tansania-Schilling wird in 100 Senti unterteilt. Im Umlauf befinden sich vorrangig Banknoten, die Werte lauten: 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 Schilling. Münzen sind zu 50, 100, 200 Tansania-Schilling erhältlich.

Der US-Dollar kommt als Parallelwährung, besonders in den touristischen Regionen und bei staatlichen Einrichtungen wie Zoll und Nationalparks, sogar vorrangig als Zahlungsmittel zum Einsatz. Wer also US-Dollar als Fremdwährung aus Deutschland mitnimmt, ist gleich doppelt abgesichert. Er kann bei Bedarf Geld umtauschen und erhält die Landeswährung oder zahlt direkt in US-Dollar. US-Dollar-Banknoten sollten kleine Werte aufweisen. Dollarnoten, die ein Ausgabedatum vor dem Jahr 2.000 aufweisen, werden in Tansania generell nicht mehr angenommen. Der Euro ist als Tauschwährung relevant, aber rein theoretisch nicht nötig. Ein Euro entspricht ca. 2.512 TZS.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Tansania

Die ec Karte kann in Tansania nur sehr eingeschränkt genutzt werden, nämlich zum Bargeld abheben an den Geldautomaten der Barclays Bank. Als bargeldloses Zahlungsmittel wird diese Bankkarte nicht akzeptiert.

Die gängigen Kreditkarten Visa, Mastercard, American Express und Diners Club können vorwiegend in gehobenen Hotels, Restaurants und Ladengeschäften der großen Städte und Touristenregionen zum Einsatz kommen, was allerdings sehr teuer werden kann und sich daher nur in Ausnahmesituationen lohnt. Zum einen berechnen die deutsche Bank oder die Sparkassen als Kartenherausgeber das Auslandseinsatzentgelt, das bis zu 4% vom Umsatz betragen kann, zum anderen lassen sich auch einige Hotels die bargeldlose Kartenzahlung einiges kosten. Reisende berichten von Provisionsaufschlägen von umgerechnet bis zu 10 Euro.

Bargeld gilt derzeit noch als Zahlungsmittel Nummer eins in Tansania. In Steppendörfern im Hinterland oder abseits gelegenen Orten ist Bargeld absolut unverzichtbar. Nutzen Sie die Kreditkarte daher lieber zum kostenlos Geld abheben in Tansania und bezahlen Sie in barer Landeswährung.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Tansania

Mit einer Kreditkarte aus der Vergleichstabelle sind Sie in Tansania auf der sicheren Seite. Geldautomaten, an denen die Karte eingesetzt werden kann, finden sich in den Städten/Orten Dodoma, Dar es Salam, Tanga, Pangani, Bagamoyo, Mwanza, Arusha, Mbeya. Morogoro, Sansibar, Stone Town sowie auf den Inseln Unguia, Pemba und Mafia.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...