Ägypten(Stand: Dezember 2017) Geld abheben in Ägypten, sei es in Hurghada, Sharm el Sheikh, Kairo oder Luxor, und mit Bargeld zu bezahlen, ist empfehlenswerter, als die Rechnung mit Kreditkarte zu begleichen. Mit unserem Kontovergleich sparen Sie die Gebühren.

Geld abheben in Ägypten ist mit EC-Karte und Kreditkarten an allen Geldausgabeautomaten möglich, aber mit den meisten Angeboten teurer. Als Urlauber sollte man aber bei seiner Bank im Vorfeld klären, welche Gebühren bei der Barverfügung in Rechnung gestellt werden, um ein böses Erwachen nach der Rückkehr zu vermeiden. Oder man nutzt einfach ein Kreditkarte, mit der weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden kann.

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Mit der richtigen Kreditkarte Kosten sparen

Geld abheben in Ägypten mit der richtigen Kreditkarte ist kostenlos. Dies zeigt ein Kontenvergleich auf einen Blick. Einige wenige Banken in Deutschland stellen ihren Kunden im Rahmen eines kostenlosen Girokontos eine gebührenfreie Kreditkarte zur Verfügung, mit der diese weltweit an Geldautomaten kostenlos Geld abheben können. Dies schont die Urlaubskasse gewaltig und lässt in Ägypten Spielraum für einen weiteren Basarbesuch. Vergleicht man einmal die Kosten, die Banken für Barverfügungen im außereuropäischen Ausland in Rechnung stellen, kommt schnell ein hübsches Sümmchen zusammen. Dies, zusammen mit der Kontoführungspauschale und der Jahresgebühr für die Kreditkarte erreicht schnell einen Betrag jenseits der einhundertfünfzig Euro – wie kostenlose Girokonten belegen, Geld für nichts. Ein Wechsel der Bankverbindung ist ein Mittel, dass nicht nur die Urlaubskasse, sondern auch das heimatliche Budget enorm entlastet. Geld abheben in Ägypten, in den Urlaubsregionen wie Sharm el Sheikh, Kairo, Luxor und Hurghada, wird damit nicht mehr zum Gebührenabenteuer.

Währung in Ägypten

£ In Ägypten gilt das ägyptische Pfund als offizielle Währung. Das ägyptische Pfund wird in 100 Piaster oder 1000 Millièmes unterteilt. Das internationale Kürzel lautet EGP. Scheine werden zu 1, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Pfund sowie zu 5, 10, 25 und 50 Piaster ausgegeben. Die Münzen weisen die Stückelungen 5, 10, 20, 25 und 50 Piaster sowie 1 Pfund auf. In renommierten Hotels werden, anstelle des ägyptischen Pfunds, auch US-Dollar oder Euro als bevorzugtes Zahlungsmittel angenommen.

Bezahlen mit Karte

Kreditkarten, wie Visa, Mastercard oder American Express, sind als Zahlungsmittel in großen Hotels, Restaurants und in Geschäften gerne gesehen. In der Hauptstadt Kairo kann damit auch in Supermärkten bezahlt werden. Für die Zahlung mit Kreditkarten fallen Gebühren und Zinsen an, daher ist Bargeld die günstigere Alternative.

Geldwechseln in Ägypten

£ Fremde Währung kann am Flughaufen, in Banken und in autorisierten Wechselstuben gegen ägyptische Pfund eingetauscht werden. Beim Geldwechseln ist darauf zu achten, dass man sich kleine Scheine geben lässt, da viele Händler und Bazarkaufleute nicht auf große Scheine herausgeben können. Es empfiehlt sich, Geld erst vor Ort in Ägypten zu tauschen. Die Einfuhr von ägyptischer Währung ist zudem beschränkt. Auch die Mitnahme von Bargeld in Fremdwährung ist bei Beträgen im Wert von 10.000 Euro oder höher im Vorfeld anzumelden. Das Geldabheben mit Kredit- oder EC-Karte an Automaten oder Bankschaltern ist eine weitere Möglichkeit, um an Bargeld zu gelangen.

Überweisung von Deutschland nach Ägypten

Für eine internationale Überweisung nach Ägypten bieten sich Geldtransferdienste an, da diese oft schneller als Banken arbeiten. Western Union, Xendpay oder Moneybookers sind Beispiele für solche Anbieter. Ein Gebührenvergleich lohnt sich in jedem Fall, denn auch hier gibt es Unterschiede. Eine Überweisung von Deutschland nach Ägypten über das eigene Girokonto ist mit IBAN-Nummer und BIC-/Swift-Code ebenfalls möglich, allerdings kann es einige Wochen dauern, bis das Geld bei der Zielbank eingetroffen ist. Die Gebühren sind jedoch nicht zu unterschätzen und bei kleinen Beträgen lohnt sich das nicht.

Restaurants akzeptieren zwar die gängigen Kreditkarten, schlagen aber in der Regel drei bis fünf Prozent Bankkommission auf den Preis auf. Dabei ist es völlig unabhängig davon, ob man auf den Spuren der Pharaonen wandelt, eine Nil-Kreuzfahrt unternimmt, oder im kristallklaren Wasser des roten Meeres auf Tauchgang geht – irgendwann besteht Bedarf am ägyptischen Pfund, der Landeswährung. Spätestens beim Besuch eines Basars kommt man mit dem Plastikgeld nicht mehr weiter, auf Basaren wird nur Bargeld akzeptiert.

Deutsches Girokonto mit Wohnsitz in Ägypten

Mit dem DKB Konto können auch Deutsche im Ausland von der kostenlosen Kontoführung und den gebührenfreien Abhebungen weltweit profitieren.

Kostenlos Bargeld in ganz Ägypten und all seinen Urlaubsorten wie: Alexandria, Kaiso, Hurghada, Scharm el-Scheich, Marsa Alam und Luxor.

Kostenlos Geld abheben in Ägypten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,61 von 5 Sternen, basierend auf 18 abgegebenen Bewertungen.
Loading...Loading...