Geld abheben auf den SeychellenTraumurlaub im Indischen Ozean hat einen Namen: Die Seychellen. Der Inselstaat mit über 100 Inseln, die in Inner und Outer Islands gegliedert sind, bietet für jeden Urlaubsanspruch die passende Destination. Kostenlos Geld abheben auf den Seychellen schont die Reisekasse und ermöglicht ungeahnte Freiheiten.

Inseln wie Mahé, Praslin, La Digue verwöhnen mit weißen Sandstränden und Sonne pur, auch tropischer Regenwald und einzigartige Naturschutzgebiete zählen zu den Urlaubshighlights auf den Seychellen. Damit Sie überall finanziell bestens ausgestattet sind, ist es ratsam, sich vorab über Punkte wie Währung, Bargeld abheben mit ec Karte/Kreditkarte, Geld umtauschen, bargeldlose Zahlungen, Banken zu informieren. Schließlich wollen Sie Urlaub machen und nicht an Kosten, Gebühren, Wegeaufwand und Bargeldengpässe denken.

Seychellen-Rupien abheben auf Mahé, Praslin, La Digue, Silhouette

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
N26
N26

0€

In €uro gratis

MasterCard

MasterCard gratis

+ Super mobile banking AppZur Bank »
comdirect
comdirect

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 100 € Startguthaben
+ Einzahlungen bei der Commerzbank möglich
Zur Bank »
Consorsbank
Consorsbank

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 0 € Startguthaben
+ Bis zu 100 € jährliche Prämie
Zur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsches Konto bei Wohnsitz auf den Seychellen

Auch wenn Sie Ihren Wohnsitz auf den Seychellen haben ist ein deutsches Girokonto kein Problem. Die DKB bietet ihr Konto zu den gleichen Bedingungen auch jenen an, die auf den Seychellen leben. Damit können Sie, bei kostenloser Kontoführung, auch im Ausland kostenlos Bargeld von ihrem deutschen Konto abheben. Selbstverständlich zahlen Sie auch bei Heimatbesuchen in Deutschland am Bankautomaten keinen Cent.
Weitere Informationen

Auf den Seychellen wird mit der Seychellen-Rupie (SR) bezahlt. Die Währung ist am Geldautomaten auf den Urlaubsinseln ohne großen Aufwand zu beziehen. Geldautomaten, an denen per ec Karte oder Kreditkarte Bargeld abgehoben werden kann, stehen vor allen Dingen in den größeren Städten und Orten der Inseln Mahé, Praslin, La Digue oder Silhouette an zentralen Plätzen in Banken, Hotels und Shoppingzentren zur Verfügung. Die ec Karte sollte das Maestro- oder Cirrus-Logo aufweisen, damit sie am Automaten eingesetzt werden kann. V-Pay-Karten werden nicht angenommen.

Gängige Kreditkarten wie Mastercard und Visa sind auch am Geldautomaten verbreitet und der ec Karte vorzuziehen. Die Menüführung am Automaten ist in englischer Sprache gehalten. Je nach Geldautomatenbetreiber sind die Auszahlungssummen pro Tag begrenzt. Meist bewegen sich die Beträge um die 10.000 SR.

Gebühren für das Bargeld abheben fallen bei jedem Vorgang sowohl mit der ec Karte als auch mit der Kreditkarte an. Wechselgebühren und Auslandseinsatzentgelt schlagen sich pro Abhebung mit bis zu 10 Euro auf das Konto nieder. Diese Gebühren, die Sparkassen oder die deutsche Bank zuhause berechnen, können Sie sich getrost sparen, wenn Sie sich für eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben auf den Seychellen entscheiden. In der Vergleichsliste warten entsprechende Angebote.

Die Inselrepublik der Seychellen, die topografisch zu Afrika gezählt wird, teilt sich in zwei große Inselgruppen: die Inner Islands und die Outer Islands. Insgesamt können ca. 115 Inseln aus beiden Gruppen gezählt werden.

31.000 qkm Gesamtfläche weisen die 32 Inseln der Inner Islands auf, die touristisch am besten erschlossen sind. Bedeutende Ferienziele sind die drei Hauptinseln Mahé, Praslin, La Digue sowie die Inseln Silhouette, Sainte Anne, Ile du Nord, North Island, Cerf, Frégate, Ile Aride, Ile Denis.

Die Outer Islands, die eher für kurzzeitige Tagesausflüge gedacht sind, umfassen ein Seegebiet von ca. 400.000 qkm und setzen sich aus den Inselgruppen Amiranten, Alphonso-Gruppe, Aldabra, Cosmoledo, Farquhar sowie den Inseln Platte und Coetivy zusammen.

Reiseziele der Inner Islands:
Die Hauptinsel und zugleich größte Insel der Seychellen heißt Mahé. Das lebendige Zentrum ist die Inselhauptstadt Victoria mit romantischem Hafen, herrlich bunten Märkten, exklusiven Unterkünften, großen Shoppingzentren. Der längste Strand der Seychellen findet sich mit dem Beau Vallon Bay im gleichnamigen Bezirk der Insel Mahé. Die zweitgrößte Insel präsentiert sich mit Praslin – Ein Badeparadies mit smaragdgrünem Meer, weißen weiten Sandstränden und dem UNESCO-Weltnaturerbe Vallée de Mai. Die Hauptstadt Baie Sainte Anne und die traumhaften Strandareale Anse Laszio und Anse Kerlan sind gefragte Urlaubsorte für Sonnenhungrige. Unberührte Natur und abwechslungsreiche Strände kennzeichnen die Insel La Digue.

Als drittgrößte Insel bietet Silhouette tropischen Regenwald vom Feinsten. Unweit wartet North Island als Luxusresort mit insgesamt elf Villen für exklusiven Exotikurlaub. Die ehemalige Pirateninsel Frégate hat sich dem Ökotourismus verschrieben und ist ein begehrtes Ziel für naturschutzverbundene Promis. Die Insel Cerf lockt Wassersportler und Naturfreunde, denn sie liegt mitten im Nationalpark Sainte Anne Marine. Ebenfalls zum Nationalparkgebiet gehört die Robinson Crusoe Insel Sainte Anne.

Geld wechseln auf den Seychellen oder in Deutschland?

Der Geldwechsel von Euro in Seychellen-Rupien sollte direkt am Urlaubsort im Inselstaat erfolgen. Deutsche Banken haben die Inselwährung in der Regel nicht vorrätig und müssen diese erst bestellen. Zudem zeigt sich der Wechselkurs in Deutschland ungünstiger als auf den Seychellen. Auch ein Wechsel von Euro in US-Dollar vor der Abreise kann getrost entfallen, da der Euro den Dollar als Haupt-Wechselwährung mittlerweile abgelöst hat. Fremdwährung in Form von Bargeld und Reisechecks darf unbegrenzt eingeführt werden.

Zum Geld umtauschen bieten sich auf den Seychellen in erster Linie Banken, Hotels und autorisierte Wechselstuben an, die sich in allen größeren Orten finden. Ein Vergleich der Wechselkurse lohnt sich. Der Devisentausch auf der Straße ist illegal. Neben Bargeld werden auch Reiseschecks, die auf Euro oder US-Dollar lauten, eingelöst.

Restbestände der Seychellen-Währung können gegen Vorlage der Wechselbelege in Euro zurückgetauscht werden. Wer dies nicht tut, sollte beachten, dass die Ausfuhr der Inselwährung auf 2.000 SR beschränkt ist.

Die Reisekasse für die Seychellen braucht im Prinzip nur wenig Bargeld in Euro, das vor Ort getauscht wird. Wer eine intelligente Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben auf den Seychellen besitzt, kann auf die Mitnahme von Euro sogar ganz verzichten. Die Landeswährung ist nämlich auch an den Geldautomaten auf den Seychellen mit einer Kreditkarte (alternativ aber teuer: ec Karte) zu beziehen. Auch am Bankschalter können Reisende mit der Kreditkarte Bargeld abheben. Kostenlos Seychellen-Rupien abheben ist die einfache, schnelle Lösung, die dazu noch mit der richtigen Kreditkarte aus der Vergleichstabelle ohne Kosten auskommt.

Banken auf den Seychellen

Neben der Central Bank of Seychelles, die für die Ausgabe der Inselwährung verantwortlich zeichnet, findet sich auf den Seychellen ein Netz aus nationalen und internationalen Banken. Zu nennen sind hier z.B.: Seychelles Commercial Bank, Bank of Baroda, Bank of Ceylon, Mauritius Commercial Bank, Barclays Bank. Geöffnet sind die Banken und deren Filialen Montag – Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr sowie an Samstagen von 8.00 bis 12.00 Uhr. Die Banken am Flughafen weisen flexiblere Öffnungszeiten auf.

Währung auf den Seychellen

Inselwährung und offizielles Zahlungsmittel auf den Seychellen ist die Seychellen-Rupie, kurz SR (internationales Kürzel: SCR). Eine Rupie kann in 100 Cents unterteilt werden. Die Währung wird in Banknoten zu 10, 25, 50, 100, 500 SR sowie in Münzen zu 1, 5 SR und 5, 10, 25 Cents ausgegeben. Ein Euro entspricht aktuell etwa 15 SCR.

Hotels und Restaurants akzeptieren vielfach auch den Euro als Zahlungsmittel, wobei hier jedoch der Umrechnungskurs zu beachten ist, was die Sache schon wieder relativieren kann.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte auf den Seychellen

Die ec Karte wird als bargeldloses Zahlungsmittel auf den Seychellen nicht akzeptiert. Visa und Mastercard Kreditkarten sind hingegen in Hotels, Restaurants, Geschäften gern gesehen. Ob sich der Einsatz rechnet, ist eine Kostenfrage. Denn das Auslandseinsatzentgelt, welches die deutsche Bank oder die Sparkassen als Kreditkartenherausgeber berechnen, kann zwischen 3 und 5% vom Umsatzbetrag liegen und das ist happig.

Bargeld kommt auch auf den Seychellen nach wie vor am besten an. Kostenlos Geld abheben auf den Seychellen mit einer Kreditkarte aus der Vergleichsliste macht Reisende flexibel und unabhängig. Kosten und Gebühren sind kein Thema mehr.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug auf den Seychellen

Mit einer intelligenten Kreditkarte aus der Vergleichstabelle können Sie kostenlos Geld abheben auf den Seychellen und zwar an den Geldautomaten auf den Inseln Mahé, Praslin, La Digue, Silhouette, Sainte Anne, Ile du Nord, North Island, Cerf, Frégate, Ile Aride, Ile Denis und in den Städten Victoria und Baie Sainte Anne.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...