Geld abheben auf Trinidad und TobagoIm Süden der Karibik warten die Inseln Trinidad und Tobago, die zusammen mit über 30 weiteren kleinen Inseln den Inselstaat Trinidad und Tobago abbilden. Kostenlos Geld abheben auf Trinidad und Tobago macht den Urlaub zu einem kostenfreien Vergnügen, wenn man bedenkt, dass unterschiedliche Gebühren für Bargeldverfügungen an den Geldautomaten der Inseln anfallen.

Herrliche weiße Karibikstrände, bunte Korallenriffe, Kolonialgeschichte, Entdeckergeist, Naturschauspiele und Tierwunder sind auf Trinidad und Tobago Garanten für Urlaub nach jedem Geschmack. Da wollen die Gedanken bei weitem nicht um Geld kreisen. Wer im Voraus plant, hat mehr vom Urlaub. Und damit das leichter geht, finden sich hier alle wichtigen Infos zu Währung, Banken, Geld umtauschen, Bargeld abheben und Bezahlen mit ec- oder Kreditkarte, anfallenden Kosten und Gebühren beim Einsatz von Bank- und Kreditkarten.

Trinidad-und-Tobago-Dollar abheben in Port of Spain, San Fernando, Scarborough, Plymouth

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsches Konto bei Wohnsitz auf Trinidad und Tobago

Auch wenn Sie Ihren Wohnsitz auf Trinidad und Tobago haben ist ein deutsches Girokonto kein Problem. Die DKB bietet ihr Konto zu den gleichen Bedingungen auch jenen an, die auf Trinidad und Tobago leben. Damit können Sie, bei kostenloser Kontoführung, auch im Ausland kostenlos Bargeld von ihrem deutschen Konto abheben. Selbstverständlich zahlen Sie auch bei Heimatbesuchen in Deutschland am Bankautomaten keinen Cent.
Weitere Informationen

Um sich mit der Landeswährung, dem Trinidad-und-Tobago-Dollar, bedarfsgerecht einzudecken, stehen Geldautomaten in den Städten und Urlaubsgebieten auf Trinidad und Tobago, z.B. Port of Spain, San Fernando, Scarborough, Plymouth, zur Verfügung. Diese befinden sich in Banken (frei und meist 24 Stunden zugänglich), Einkaufszentren und an touristischen Knotenpunkten. Ec Karte und SparkassenCard mit Maestro-/Cirrus-Logo sowie Visa und Mastercard Kreditkarten werden an den Geldautomaten akzeptiert. Allerdings stehen die Chancen mit Kreditkarten höher, da nicht alle Automaten ec Karten annehmen.

So einfach und praktisch das Bargeld abheben am Geldautomaten ist, so teuer kann es auch werden, insbesondere, wenn im Urlaub mehrere Abhebungen erfolgen. Pro Transaktion fallen Bargeldgebühren, Fremdwährungsgebühren und das Auslandeinsatzentgelt an. Diese Gebühren fließen an die deutsche Bank oder die Sparkassen, die als kartenausgebende Stelle agieren. Da kommt allein bei einer Abhebung schon viel Geld zusammen, je nach Anbieter bis zu 20 Euro. Für den Einsatz von ec Karten können die Kosten noch höher ausfallen.

Das ist verschenktes Geld, wenn man bedenkt, dass es auch Kreditkarten zum kostenlos Geld abheben auf Trinidad und Tobago gibt, wie unsere Vergleichstabelle mit aktuellen Angeboten zeigt. Mit einer solchen Anschaffung sind Reisende rund um den Globus auf der kostenfreien Seite und von der Ersparnis, die sich bei jedem Urlaub ergibt, kann man sich nach einer gewissen Zeit schon fast den nächsten Urlaub leisten.

Trinidad und Tobago gehören zur Inselgruppe der Kleinen Antillen und bilden mit weiteren kleinen und teils unbewohnten Inseln den Inselstaat. Die Insel Trinidad nimmt eine Fläche von ca. 4.800 qkm ein, während Tobago auf der relativ kleinen Fläche von etwa 300 qkm auch jede Menge zu bieten hat. Gebirgszüge, Regenwald, Savanne und Küstenareale bestimmen das abwechslungsreiche Bild der Inseln. Die beliebten Reiseziele auf Trinidad und Tobago in der Übersicht:

Trinidad

Die Hafenstadt Port of Spain im Nordwesten Trinidads ist die Hauptstadt der Insel und des Inselstaates Trinidad und Tobago. Als größte Stadt in Trinidad und Tobago präsentiert sich Chaguanas in Zentraltrinidad. Die Küstenstadt San Fernando im Südwesten von Trinidad zählt ebenso zu den großen Städten und ist ein gefragtes Urlaubsziel, das mit Kolonialarchitektur, Museen, Kunst, antiken Hindu-Tempelanlagen und einer modernen Infrastruktur punktet. Nahe der Stadt findet sich der legendäre Pitchlake, der als weltweit größter Asphaltsee gilt.

Die nordwestliche Spitze Trinidads wird als Chaguaramas bezeichnet und umfasst ein Gebiet von 6.000 Hektar, das vom karibischen Meer und dem Golf von Paria begrenzt wird. Neben traumhaften Buchten ist das Gebiet auch für den gleichnamigen Nationalpark bekannt. Die wichtigste Stadt heißt Diego Martin. Die nördlich gelegene Stadt Arima hat sich dem Sport in verschiedenen Facetten verschrieben, sie besitzt die einzige Pferderennbahn der Insel und kann mit einer fantastischen Freiluftrennbahn aufwarten. Karibische Traumbilder werden in Blanchisseuse an der Nordküste Trinidads mit meterhohen Palmen, weißen unberührten Sandstränden, Wasserfällen und Flüssen Wirklichkeit.

Tobago

Hauptstadt der Insel Tobago und Touristenmagnet mit tollen Stränden und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten ist Scarborough im Südwesten. Der Ort Crown Point, der sich nahtlos anschließt, ist für seine zahlreichen Strände und das historische Fort Milford bekannt. Eines der berühmtesten Fotomotive für den typisch karibischen Strandurlaub lässt sich in Tobago live und in Farbe erleben: Pigeon Point. Auch das Korallenriff Buccoo Reef zählt zu den Touristenattraktionen – Wer nicht schnorcheln kann oder will, der bewundert die fantastische Unterwasserwelt im Glasbodenboot. Lowlands gilt als beliebter Ort für die Flitterwochen und lockt Taucher an das eindrucksvolle Riff. Die Stadt Plymouth, als älteste Siedlung auf Tobago und allererste Hauptstadt, bietet Naturfreunden mit dem Adventure Farm and Nature Reserve eine beeindruckende Anlage mit Fruchtgärten und seltenen Tieren.

Die Stadt Roxborough bildet das Zentrum der Region Eastern Tobago ab. Das Fischerdorf Charlotteville an der Man O´War Bay gehört zu den idyllischen Badeorten mit Seeräuberflair. Speyside ist ein gefragtes Reiseziel für Taucher und Schnorchler. Im Osten findet sich auch der älteste Regenwald der westlichen Hemisphäre: Tabago Forest Reserve, der auf geführten Exkursionen erkundet werden kann. Die unbewohnte Insel Little Tobago hat sich zu einem Paradies für zahlreiche Vogelarten entwickelt.

Geld wechseln auf Trinidad und Tobago oder in Deutschland?

$ Die Währung des Inselstaates ist der Trinidad-und-Tobago-Dollar (TTD). Ein Geldwechsel auf den Inseln Trinidad oder Tobago zeigt sich für Reisende günstiger. Als Tauschwährung bieten sich Euro oder US-Dollar an, wobei der US-Dollar die bessere Alternative sein kann, da einige Wechseleinrichtungen nur US-Dollar in die Landeswährung eintauschen. Es steht hier dem Reisenden frei, welche Währung er mitnimmt. Entscheidet er sich für US-Dollar muss er einen entsprechenden Betrag in Euro zuvor bei der Bank in US-Dollar wechseln.

Landes- sowie Fremdwährung kann unbeschränkt eingeführt werden, es besteht jedoch Deklarationspflicht für Beträge ab einem Gegenwert von 20.000 TTD. Bei der Ausfuhr sind Fremdwährungsbeträge ab einem Gegenwert von 5.000 TTD anzumelden. Wer Fremdwährung eingeführt hat, kann auch nur den eingeführten Betrag abzüglich Wechselbeträge wieder ausführen. Reisende sollten Restbestände an Trinidad-und Tobago-Dollar vor der Abreise zurücktauschen. Dazu ist neben den Wechselquittungen mitunter auch die Vorlage des Rückflugtickets erforderlich. Die Ausfuhr der Landeswährung ist auf 200 TTD beschränkt.

Geld umtauschen dürfen auf Trinidad und Tobago nur autorisierte Banken und Hotels, daher sollten sich Reisende ausschließlich an diese Einrichtungen wenden. Mit einer Kreditkarte lässt sich auch am Bankschalter Bargeld in der Landeswährung abheben, was allerdings mit höheren Gebühren verbunden ist. Reiseschecks werden ebenfalls von den Banken gegen eine Servicegebühr eingelöst, wenn sie auf US-Dollar oder Sterling-Pfund lauten.

Die nationale Währung kann auch ganz ohne Geld umtauschen an den zahlreichen Geldautomaten in den großen Städten und Touristenregionen der Inseln mit ec Karte und gängigen Kreditkarten bezogen werden. Kostenlos Geld abheben auf Trinidad und Tobago mit einer Kreditkarte aus der Vergleichstabelle spart hohe Kosten ein.

Banken auf Trinidad und Tobago

Große Banken wie Republic Bank of Trinidad & Tobago, Scotia Bank, Citibank of Trinidad & Tobago, RBC Royal Bank, die auf den Inseln mit vielen Zweigstellen vertreten sind, stellen auch die Geldautomaten für den Bargeldbezug. Sie bieten sich natürlich weiterhin zum Geld umtauschen oder für das Bargeld abheben am Schalter mit der Kreditkarte an. Geöffnet sind die Banken Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 14.00 Uhr, Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr.

Währung Trinidad und Tobago

$ Der Trinidad-und Tobago-Dollar, abgekürzt: TT$ oder $ (ISO-Code TTD), bildet die Währung und das offizielle Zahlungsmittel im Inselstaat und für beide Hauptinseln ab. Ein TTD wird in 100 Cents unterteilt. Banknoten sind mit Werten zu 1, 5, 10, 20, 50, 100 TTD, Münzen mit Werten zu 1, 5, 10, 25, 50 Cents im Umlauf. Für 1 Euro erhält man umgerechnet ca. 7,6 TTD, wobei der Kurs schwankt und immer der aktuelle Wechselkurs zu beachten ist.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte auf Trinidad und Tobago

Die ec Karte mit Maestro- oder Cirrus-Logo bietet sich für den Einsatz am Geldautomaten an, als bargeldloses Zahlungsmittel bleibt sie jedoch auf Trinidad und Tobago außen vor. Kreditkarten, bevorzugt Visa und Mastercard, können in größeren Hotels und gehobenen Restaurants vielfach zum Bezahlen eingesetzt werden.

Die Kartenzahlung verursacht allerdings Kosten – Sparkassen oder die heimische deutsche Bank als Kartenherausgeber berechnen das Auslandseinsatzentgelt, das zwischen 1 und 4 % der Rechnungssumme betragen kann. Die Höhe variiert je nach Kartenanbieter, weshalb Informationen darüber im Vorfeld eingeholt werden sollten.

Auch, wenn sich die Kreditkartenzahlung auf Trinidad und Tobago weiter verbreitet, so ist Bargeld immer noch die Nummer eins, gerade in den kleineren Städten und Orten geht ohne Bargeld nichts. Gebühren und Entgelte sparen und kostenlos Geld abheben auf Trinidad und Tobago mit einer intelligenten Kreditkarte (siehe Vergleichstabelle) wird daher empfohlen.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug auf Trinidad und Tobago

Verfügen Sie kostenlos, ohne jegliche Gebühren, mit einer Kreditkarte aus der Vergleichstabelle Bargeld an den Geldautomaten der Inseln Trinidad und Tobago. Diese finden Sie in Port of Spain, Chaguanas, San Fernando, Diego Martin, Arima, Blanchisseuse, Scarborough, Crown Point, Lowlands, Plymouth, Roxborough, Charlotteville, Speyside.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...