Geld abheben in Kolumbien(Stand: Juni 2017) Geld abheben in Kolumbien ist sowohl mit Kreditkarten als auch mit EC-Karten, die das Maestro- oder Cirruslogo tragen, an den Geldautomaten in allen größeren Städten möglich.
Wer das mittelamerikanische Land bereist, wird früher oder später Bedarf an kolumbianischen Pesos, der offiziellen Landeswährung haben. Auch wenn man mit EC-Karten in Kolumbien Bargeld abheben kann, sind die anfallenden Gebühren unschön. Gleiches gilt auch bei Barverfügungen mit den meisten Kreditkarten. Wer sich vor dem Urlaub nicht bei seiner Bank über die möglichen Kosten informiert hat, kann nach dem Aufenthalt in Kolumbien ein böses Erwachen erleben. Eine Alternative zu den eventuellen Kosten wäre es, wenn Geld abheben in Kolumbien generell kostenfrei wäre. Ob es diese Möglichkeit gibt, zeigt ein Blick in einen Girokontenvergleich im Internet. Als Kunde einer Bank oder Sparkasse reibt man sich schon manchmal verwundert die Augen, wenn man sich die Gebühren anschaut, die erhoben werden.

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
N26
N26

0€

In €uro gratis

MasterCard

MasterCard gratis

+ Super mobile banking AppZur Bank »
comdirect
comdirect

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 100 € Startguthaben
+ Einzahlungen bei der Commerzbank möglich
Zur Bank »
Consorsbank
Consorsbank

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 50 € Startguthaben
+ Bis zu 100 € jährliche Prämie
Zur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Kostenlose Girokonten sind eine Alternative

Ein Blick in einen Kontenvergleich macht deutlich, dass es durchaus Banken gibt, die ihren Kunden kostenlose Kontopakete zur Verfügung stellen. Diese Kontopakete beinhalten eine kostenlose Kontoführung, eine gebührenfreie Kreditkarte und die Möglichkeit, mit dieser Kreditkarte weltweit an Geldautomaten kostenlos Geld abheben zu können. Geld abheben in Kolumbien oder in Bad Pyrmont, es macht keinen Unterschied, die Barabhebung ist kostenlos. Als Kunde einer Bank vor Ort sollte man sich einmal ausrechnen, welche Unsummen Banken teilweise für die Kontoführung und die Ausgabe einer Kreditkarte ihren Kunden im Jahr in Rechnung stellen. Nicht berücksichtigt sind hier die Gebühren für Barverfügungen im Ausland, die auch noch mit zusätzlichen Kosten für den Devisentausch bei der Belastung des Kontos in Euro verbunden sind. Ein Wechsel der Bankverbindung rechnet sich grundsätzlich. Geld abheben in Kolumbien oder nicht – sparen kann man auf jeden Fall.

Währung in Kolumbien

$ Die Währung in Kolumbien ist der Peso, der in 100 Centavos unterteilt wird, das internationale Kürzel lautet COP. Es sind Banknoten im Wert von 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000 und 50.000 Pesos sowie Münzen zu 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Pesos im Umlauf.

Bezahlen mit Karte in Kolumbien

Visa und MasterCard werden in größeren Städten akzeptiert, eine Garantie gibt es allerdings nicht, daher sind Informationen vor der Reise nach Kolumbien angeraten. Vor allen Dingen in Restaurants und großen Geschäften ist das Bezahlen mit Kreditkarte möglich, jedoch längst nicht verbreitet. Beim Bezahlen mit Karte fallen Fremdwährungsgebühren an, auch Sondergebühren, die Geschäfte oder Hotels berechnen, können hinzukommen. Mitunter kann das Abheben von Bargeld die günstigere Alternative sein.

Geld wechseln in Kolumbien

$ Reisende können je nach Wechselkurs schon in Deutschland eine geringe Menge Peso eintauschen. Der Wechselkurs in Kolumbien selbst schwankt von Region zu Region deutlich. Wer Fremdwährung aus Deutschland mitnimmt, sollte US-Dollar und Euro bei sich haben. In Wechselstuben, den Casas de Cambio, und in Banken kann Geld gewechselt werden. Wechselstuben müssen autorisiert sein, sonst macht man sich ebenso strafbar, wie durch den Geldtausch auf der Straße. Für den Geldumtausch ist der Reisepass vorzulegen. In den größeren Städten kann die Landeswährung auch durch eine Barabhebung am Geldautomaten bezogen werden. Hier kommt in erster Linie die Kreditkarte zum Einsatz, was jedoch auch mit Gebühren verbunden ist. Das Geldabheben erfordert zudem Umsicht und sollte nur an belebten Orten erfolgen. Reiseschecks, die auf US-Dollar ausgestellt sind, zählen zu den sicheren Möglichkeiten des Geldwechsels in Kolumbien.

Überweisung von Deutschland nach Kolumbien

Der Geldtransfer nach Kolumbien kann über Anbieter wie Xendpay oder Western Union erfolgen, da sich die Laufzeit gegenüber einer internationalen Banküberweisung deutlich kürzer gestaltet. Ausschlaggebend sind die Dringlichkeit der Überweisung und die anfallenden Gebühren. Es lohnt sich im Vorfeld, die Angebote sowie die Gebühren der Geldtransferdienstleister mit den Konditionen der Hausbank zu vergleichen.

Kostenlos Geld abheben in Kolumbien: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,65 von 5 Sternen, basierend auf 17 abgegebenen Bewertungen.
Loading...Loading...