Geld abheben auf den MaledivenDie Malediven im Indischen Ozean gelten als Traumziel für Sonnenhungrige und Freunde des exotisch luxuriösen Inselurlaubs. Kostenlos Geld abheben auf den Malediven ist ein Thema, das schon bei der Planung eine besondere Berücksichtigung finden sollte.

Fast 1.200 Inseln weist das Malediven Paradies, das sich aus 26 Atollen zusammensetzt, auf. Ca. 100 Inseln sind für den Tourismus erschlossen und bieten eine reiche Auswahl nach jedem Geschmack. Neben der Hauptinsel Malé warten unzählige Urlaubsinseln, darunter Angaga, Bandos, Hithadhoo, Gan, Maayafushi.

Wie sieht die Reisekasse für die Malediven aus? Welche Währung wird auf den Inseln akzeptiert, wie gestaltet sich das Bargeld abheben und ist die bargeldlose Zahlung mit ec Karte und Kreditkarte möglich? Kosten und Nutzen spielen bei all diesen Fragen eine Rolle. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Malediven Traumurlaub ohne Kostenfallen genießen können.

Rufiyaa abheben in Malé, auf Angaga, Bandos, Hithadhoo

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

x

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Deutsches Konto bei Wohnsitz auf den Malediven

Auch wenn Sie Ihren Wohnsitz auf den Malediven haben ist ein deutsches Girokonto kein Problem. Die DKB bietet ihr Konto zu den gleichen Bedingungen auch jenen an, die auf den Malediven leben. Damit können Sie, bei kostenloser Kontoführung, auch im Ausland kostenlos Bargeld von ihrem deutschen Konto abheben. Selbstverständlich zahlen Sie auch bei Heimatbesuchen in Deutschland am Bankautomaten keinen Cent.
Weitere Informationen

Die Malediven haben in Bezug auf die Landeswährung Rufiyaa eine besondere Stellung, denn diese ist für Urlauber nicht das vornehmliche Zahlungsmittel. Auch die Vielzahl der Inseln und Resorts auf den Atollen und die touristische Ausrichtung sind Gründe dafür, dass die Anzahl an Geldautomaten und Banken sich hauptsächlich auf die Hauptstadt Malé und einige Inseln konzentriert. Es wird empfohlen, sich vor der Abreise beim Reiseveranstalter noch einmal über die Verfügbarkeit von Geldautomaten auf der jeweiligen Urlaubsinsel zu erkundigen, denn eine verbindliche Auskunft kann an dieser Stelle weder für die Atolle noch die Resort-Inseln gegeben werden.

Bargeld abheben funktioniert an den Geldautomaten mit den gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Express, Diners Club). Die ec Karte mit Maestro- oder Cirrus-Symbol wird mitunter angenommen.

Über die Kosten, die für den Einsatz im Ausland für Bargeldverfügen anfallen, sollten sich Reisende mit Maledivenziel unbedingt im Vorfeld erkundigen. Die kartenausgebende deutsche Bank, verschiedene Sparkassen und sonstige Kreditinstitute erteilen Auskunft. Gebühren, die berechnet werden können, sind z.B. das Auslandseinsatzentgelt und Fremdwährungsgebühren. Bei Bargeldverfügungen fallen diese bei jedem Abhebungsvorgang an. Die Abrechnungsposten von ec Karten zeigen sich hier zudem wesentlich höher als die von Kreditkarten. Summa Summarum wird Geld abheben dann zu einem teuren Spaß.

Sparen Sie hohe Kosten ein, denn kostenlos Geld abheben auf den Malediven und an anderen Traumzielen rund um den Globus lässt sich mit der richtigen Kreditkarte verwirklichen. In unserer Vergleichstabelle können Sie passende Angebote finden.

Die Malediven sind nicht nur ein Reiseziel, sondern bieten nahezu 100 Inseln nach jedem Geschmack. Da die Inseln an sich eher klein sind, findet sich vielfach nur ein Resort, das sich aus einer Ferienanlage mit Unterkünften zusammensetzt. Daher werden die Inseln überwiegend mit ihrem Resort-Namen bezeichnet. Alle vorzustellen, würde den Rahmen sprengen, daher beschränken wir uns auf die beliebtesten Atolle und deren Highlight-Inseln für Urlauber.

Willkommen auf den Malediven – Wer einen Malediven-Urlaub gebucht hat, der trifft auf dem Nord-Malé-Atoll ein. Hier befindet sich die Hauptinsel Malé mit der gleichnamigen Hauptstadt, in der Reisende sich schnell mit Geld an Bankautomaten versorgen können oder den Devisentausch durchführen. Das fünftgrößte Atoll der Malediven gehört zu den Spitzenreitern der maledivischen Urlaubsresorts. Bandos Island weist eine Größe von 600 x 400 m auf und offenbart sich als blühendes Tropenparadies, das auch bei Tauchern hoch im Kurs steht. Coco Bodu Hithi auf Nord Malé eröffnet Exklusivität und Luxus pur.

Der Vaadhu Kanal trennt das Nord-Malé-Atoll vom Süd-Malé-Atoll, das von der Ausdehnung her nur ein Drittel der Fläche des Nord-Malé-Atolls ausmacht. Die bewohnte Hauptinsel Maafushi spiegelt für viele Urlauber den Typus vom unberührten Inselparadies wieder mit weißen Stränden und türkisblauen Meer.

Taucher und Insel-Hopping-Freunde visieren das Addu-Atoll, das einst als britischer Militärstützpunkt diente, an. Etliche bekannte Inselresorts, die für einen unvergesslichen Malediven-Urlaub stehen, reihen sich hier durch die exzellente Damm-Verbindung aneinander. Zu nennen sind Hithadhoo, Gan, Feydhoo, Maradhoo und Medhoo.

Das Ari-Atoll zeigt eine Größe von 89 x 30 Kilometern und wartet mit 30 Hotelinseln auf die Gäste aus aller Welt. Mahibadhoo ist die Hauptinsel des Atolls. Zwar nur 150 x 350 m groß, zählt Angaga Island zu den Hot Spots für die Erholungssuchenden, die gesamte Hotelanlage wurde aus einheimischen Naturmaterialien erbaut. Maayafushi Island präsentiert sich mit traumhaften Palmenhainen und blauen Lagunen, dazu die spritzige Lebensfreude, die Urlaub sehr gesellig werden lässt.

Geld wechseln auf den Malediven oder in Deutschland?

Die Ein- und Ausfuhr der maledivischen Währung ist nicht gestattet, weshalb sich das Geld umtauschen von Euro in Rufiyaa in Deutschland erübrigt. Generell wird empfohlen, eine bestimmte Menge an US-Dollar, dem Touristen-Zahlungsmittel auf den Inseln der Malediven, vorab in Deutschland zu wechseln. Dabei sollten auch kleine Stückelungen wie 1- oder 5-Dollarnoten vorhanden sein, da diese für Trinkgeld benötigt werden.

Die Reisekasse sollte zudem mit Reisechecks (ausgestellt auf US-Dollar) und einer Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben auf den Malediven ausgestattet werden. Reisende können auch Euro-Währung mitnehmen, wobei der US-Dollar die größere Akzeptanz und die besseren Kurse erfährt.

Auf den Malediven-Resorts ist es üblich, alles am Ende des Aufenthaltes mit der Kreditkarte oder in bar und in US-Dollar zu zahlen. Was während des Aufenthaltes im Resort benötigt wird sowie der Verzehr von Speisen und Getränken wird in Rechnung gestellt, der Kunde quittiert mit seiner Unterschrift und erhält zum Schluss eine Gesamtrechnung. Auch Ausflüge, die von den Inselresorts veranstaltet werden, können auf diese Weise bezahlt werden.

Geld umtauschen ist in erster Linie am internationalen Flughafen Malé sowie in den großen Banken der Hauptstadt möglich. Auch an den Rezeptionen größerer Resorts wird der Geldumtausch mitunter angeboten.

Da die Landeswährung nicht ausgeführt werden darf, sind kleinere Wechselmengen in Rufiyaa angeraten. Diese werden ohnehin nur für den Besuch von einheimischen Inseln ohne expliziten Touristenbezug für Einkäufe oder Souvenirs benötigt. Zudem zeigen sich die Wechselkurse für den Rücktausch der maledivischen Währung in US-Dollar oder Euro nicht sonderlich attraktiv. Der Rücktausch kann nur mit einer entsprechenden Quittung durchgeführt werden. Bedarfsgerecht und mit der richtigen Kreditkarte auch kostenlos und einfacher ist das Bargeld abheben an den Geldautomaten auf den Malediven.

Banken auf den Malediven

Die Anzahl der Banken auf den Malediven bleibt überschaubar. Die großen Banken wie die Bank of Maldives PLC und State Bank of India Maldives sind mit wenigen Niederlassungen auch auf größeren Inseln vertreten. Weitere nennenswerte Banken sind z.B. Habib Bank Maldives, Bank of Ceylon Maldives, The Mauritius Commercial Bank Maldives sowie Maldives Islamic Bank. Als internationale Bank ist die HSBC vertreten.

Auf den Malediven haben die Banken Sonntag bis Donnerstag von 8.00 bis 13.30 Uhr geöffnet. Zu beachten sind die Feiertage.

Währung auf den Malediven

Die offizielle Währung der Malediven lautet Rufiyaa bzw. Malediven-Rupie, abgekürzt Rf oder MRf (ISO: MVR). Diese Währung ist in erster Linie für die Einheimischen von Bedeutung, da Touristen und Urlauber überwiegend in US-Dollar bezahlen. Der US-Dollar bestimmt ebenfalls den Wechselkurs der Malediven-Rupie. Dabei entspricht 1 US-Dollar etwa zwischen 10 und 15 Rupien (je nach aktuellem Wechselkurs).

Der Euro kann als Zahlungsmittel auf den Malediven dienen, er ist aber weniger verbreitet und findet auch als Trinkgeld keine Akzeptanz da die Angestellten kleine Dollarscheine bevorzugen und Münzen als Trinkgeld in der Regel ablehnen.

Der Wert einer Rufiyaa lässt sich wiederum in 100 Laari unterteilen. Es werden Banknoten zu 5, 10, 20, 50, 100, 500 Rufiyaa sowie Münzen zu 1 und 2 Rufiyaa und mit Werten von 1, 2, 5, 10, 25, 50 Laari ausgegeben.

Deutsche und internationale Besucher der Malediven-Inseln können die einheimische Währung an den Geldautomaten, die überwiegend in der Hauptstadt Malé und vereinzelt in den Resorts zur Verfügung stehen, mit einer Kreditkarte, bevorzugt Visa und Mastercard, abheben. Dies macht Sinn, wenn Ausflüge zu anderen kleineren Inseln unternommen werden, auf denen der Tourismus nicht die Hauptrolle spielt.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte auf den Malediven
Die ec Karte erfährt als Zahlungsmittel auf den Malediven keine Akzeptanz, sie kann vereinzelt zum Bargeld abheben an den Geldautomaten eingesetzt werden, allerdings nur, wenn sie das Maestro- oder Cirrus-Zeichen besitzt.

Die Kreditkarte ist hier die erste und verlässliche Wahl, insbesondere, wenn es sich um Visa oder Mastercard Kreditkarten handelt. Auch American Express und Diners Club erfahren auf den Luxus-Inseln der Malediven eine hohe Akzeptanz. Die Kreditkarte kann in Hotels, Restaurants und Shops als Zahlungsmittel eingesetzt werden.

In diesem Zusammenhang soll auf den Unterschied zwischen Kreditkarten auf Guthabenbasis wie Debit- und Prepaid-Kreditkarten und den Karten mit echtem Kreditrahmen wie Charge- und Revolving-Card hingewiesen werden. Starten Sie mit einer echten Kreditkarte zu günstigen Konditionen und mit möglichst geringen Kosten in den Urlaub auf die Malediven. Viele Reiseveranstalter und Reiseexperten empfehlen nicht selten zwei Kreditkarten, z.B. eine Visa sowie einen Mastercard Kreditkarte, um absolut auf der sicheren Seite zu sein.

Die Zahlung mit Reiseschecks bietet sich ebenfalls auf den Malediven als Option an. Im Gegensatz zu vielen anderen internationalen Reisezielen werden Travellerschecks sowohl als Zahlungsmittel als auch zum Geld umtauschen auf den Malediven gerne angenommen.

Die bargeldlose Zahlung ist äußerst bequem, kann aber mit hohen Gebühren und Kosten verbunden sein. Das Auslandseinsatzentgelt, Fremdwährungsgebühren sowie Provisionen, die Akzeptanzstellen aufschlagen, summieren sich bei mehrfachem Einsatz der Kreditkarte rasch. Vor dem Urlaub und der Anschaffung einer Kreditkarte sind daher die Konditionen der Anbieter zu vergleichen, um eine Kreditkarte auszuwählen, mit der kostenlos Geld abheben auf den Malediven und bargeldlos zahlen relativ kostengünstig oder komplett gebührenfrei möglich wird.

Wenn Sie schon eine Kreditkarte besitzen, erkundigen sich bei Ihrem Anbieter, z.B. Sparkassen, beliebige deutsche Bank oder andere Kartenherausgeber, nach den genauen Konditionen. Ein Wechsel oder eine Zusatzkarte bei einem anderen Anbieter kann sich lohnen (s. Vergleichstabelle).

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug auf den Malediven
Auf den Malediven stehen Ihnen Geldautomaten auf dem Nord-Malé-Atoll, speziell in der Hauptstadt Malé, zur Verfügung. Beliebte Touristeninseln wie Angaga, Bandos, Hithadhoo, Gan, Maayafushi können je nach Resortgröße vereinzelt mit Geldautomaten aufwarten. Damit Sie kostenlos Geld abheben auf den Malediven, ist die Auswahl der richtigen Kreditkarte entscheidend.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...