Türkei(Stand: Juni 2017) Bargeldverfügungen vom Automaten in der Türkei können teuer werden, doch mit dem richtigen Konto erleben Sie keine bösen Überraschungen. Wie Sie in der Türkei kostenlos Geld abheben können, lesen Sie hier.

Bei vielen Banken fallen Gebühren zwischen fünf und zehn Euro für die eigentliche Abhebung an, zum anderen werden die Kunden mit einem Aufwand zwischen einem und zwei Prozent des Betrages für die Umrechnung der Devisen von Lira in Euro belastet. Dabei sind diese Gebühren gar nicht nötig. Dazu muss man nicht zu Hause bereits Lira wechseln und mit viel Bargeld in Urlaub fahren, die richtige Kreditkarte zum Geld abheben in der Türkei ist völlig ausreichend. Istanbul, die Metropole am Bosporus ist ein Abenteuer und einen mehrtägigen Aufenthalt wert. Wer es jedoch beschaulicher mag, beschränkt sich auf einen Badeurlaub in Antalya oder Side. Weiße Strände und warmes, klares Meerwasser laden dazu ein, mit der Seele zu baumeln. Spätestens der Besuch auf einem Basar macht aber den Bedarf an Bargeld deutlich.

Bank

Monatliche Gebühren

Gratis Geld abheben weltweit

Gratis Zahlen weltweit

Kreditkarte

Besonderheiten

Online eröffnen

DKB
DKB Cash

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ Prämienclub
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
norisbank
norisbank

0€

MasterCard

MasterCard gratis

+ Filialnetz der Deutschen Bank nutzbarZur Bank »
Santander
Santander

0€

Visa Karte

VISA gratis

+ 1 % Tankrabatt weltweitZur Bank »
N26
N26

0€

In €uro gratis

MasterCard

MasterCard gratis

+ Super mobile banking AppZur Bank »
comdirect
comdirect

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 100 € Startguthaben
+ Einzahlungen bei der Commerzbank möglich
Zur Bank »
Consorsbank
Consorsbank

0€

x

Visa Karte

VISA gratis

+ 50 € Startguthaben
+ Bis zu 100 € jährliche Prämie
Zur Bank »
Wüstenrot
Wüstenrot Bank

0€

24x / Jahr

x

Visa Karte

VISA gratis

+ Gratis Prepaid-Kreditkarte

+ ab 7 Jahre

Zur Bank »
Tipp: Für längere Auslandsaufenthalte empfiehlt es sich, zwei Konten mit Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen, z.B. DKB (Visa) und norisbank (Mastercard), abzuschliessen. So ist man bei Verlust, Diebstahl oder Sperrung einer Karte optimal abgesichert und hat den Vorteil mit Visa und Mastercard die optimale Abdeckung an Geldautomaten nutzen zu können.

Die türkische Lira, Landeswährung im Reich der Osmanen, erhält man an allen Geldautomaten mit der EC-Karte oder der Kreditkarte. Geldautomaten sind in allen größeren Städten und den Touristik-Zentren vorhanden. Das einzig bedauerliche beim Geld abheben in der Türkei sind die Kosten, die von den deutschen Banken in Rechnung gestellt werden.

Nicht nur das Hotel, auch die richtige Kreditkarte auswählen. Wer sich die Mühe macht, und im Internet nach dem geeigneten Hotel sucht, sollte auch gleich einmal einen Girokontovergleich betrachten. Neben dem Potential gegenüber der Hausbank im Schnitt 100 Euro im Jahr für Kontoführung zu sparen, bietet sich auch das Potential, beim Geld abheben in der Türkei zu sparen. Direktbanken bieten Girokonten an, die absolut kostenlos sind. Dazu gehört eine gebührenfreie Kreditkarte, welche es ermöglicht, weltweit an allen Geldautomaten kostenlos Bargeld abzuheben. Neben der Haushaltskasse entlasten diese Konten auch die Reisekasse. Geld abheben in der Türkei mit diesen Kreditkarten schafft zusätzlichen Spielraum für den Besuch auf dem Basar.

Währung in der Türkei

In der Türkei gilt die Türkische Lira als Währung. Die Unterteilung erfolgt in 100 Kuruş. Das internationale Kürzel für Türkische Lira lautet TRY. Banknoten werden zu 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Lira ausgegeben. Münzen sind zu 1 Lira sowie zu 1, 5, 10, 25 und 50 Kuruş erhältlich. Da die Türkei ein beliebtes Touristenziel ist, kann man in den größten Urlaubsregionen fast überall auch mit US-Dollar oder Euros bezahlen.

Bezahlen mit Karte

Kreditkarten, z.B. Visa, American Express, Mastercard oder Diners Club, werden als Zahlungsmittel in großen Restaurants und Geschäften meistens akzeptiert. Auch der Einsatz von EC- und Maestro-Karte ist vielerorts möglich. Es ist sinnvoll, sich vor der Reise über die Gebühren für das Bezahlen mit der Karte zu informieren und auch über die Einsatzmöglichkeiten.

Geldwechseln in der Türkei

Ein Wechsel der Fremdwährung in Türkische Lira ist am Flughafen, in Banken oder Wechselstuben möglich, wobei sich der Kurs in Wechselstuben oft als günstiger erweist. Auch das Abheben von Bargeld mit der EC- oder Kreditkarte bringt Türkische Lira in die Tasche. Allerdings sind die Gebühren hier zu beachten. Das Geldwechseln wird auch von vielen Geschäften in den Urlaubsorten angeboten und das zu einem günstigen Kurs. Reiseschecks werden in der Regel nur in Banken oder Wechselstuben eingetauscht. Der Wechselbeleg sollte unbedingt aufgehoben werden, da er als Nachweis für den legalen Geldtausch dient.

Überweisung von Deutschland in die Türkei

Eine Auslandsüberweisung in die Türkei lässt sich über das eigene Girokonto leicht vornehmen. Benötigt werden die Daten des Zahlungsempfängers sowie die eigene IBAN-Nummer und der BIC-/SWIFT-Code, der sich in der Regel auf den Kontoauszügen findet. Die Überweisung ist innerhalb weniger Tage bei der Zielbank in der Türkei. Alternativ können auch Geldtransferdienste, wie Western Union, in Anspruch genommen werden. Hier sind die Gebühren für den Geldtransfer zu beachten. Beliebt ist auch die Überweisung mit dem Zahlsystem PayPal, bei dem sich die Gebühren niedrig halten.

Weltweit und in der ganzen Türkei kostenlos Geld abheben, also auch in Ankara, Istanbul, Antalya, Alanya und Side.

Kostenlos Geld abheben in der Türkei: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,76 von 5 Sternen, basierend auf 17 abgegebenen Bewertungen.
Loading...Loading...